Faser Thermo­formen Verpackungen aus Naturfasern

Faser Thermo­formen Verpackungen aus Naturfasern

News

Thermoformen trifft Papierfaser

„Immer mehr Kunden fragen uns nach einer Technologie, mit der sie hochwertige Verpackungen auch auf der Basis von Zellstoff herstellen können. Wir haben mit unseren Fiber Thermoforming Maschinen eine Antwort, die die Kunststoffverarbeitung komplementär ergänzt“, beschreibt Erwin Wabnig, Leiter Fiber Thermoforming, die Evolution der neuen Thermoformmaschine „NATUREFORMER“. Dieser Schritt ermöglicht es Kiefel, die passende Maschinentechnologie bereitzustellen - gleichgültig für welches Material sich der Kunde entscheidet.

Nachhaltige Verpackungslösungen

Neue Materialkompetenz

Bei uns kommt Ihr Produkt an erster Stelle: Wir überdenken Produktdesign und -funktionalität, Material und Zusammensetzung im Hinblick auf ein nachhaltigeres Produkt. Davon abhängig passen wir Herstellungsverfahren an und optimieren dabei Maschinen und Werkzeuge für Ihre Produktion. Ihr nachhaltiges Produkt kann somit leichter recycelt werden und wieder der Kreislaufwirtschaft zugeführt werden.

Damit Sie ein profitables und nachhaltiges Produkt erhalten, stellen wir Ihnen Maschinen zur Verfügung, die unterschiedlichste Materialien verarbeiten können. 

Sie haben die Wahl und können klassische, rezyklierbare Kunststoffe wie rPET, biobasierte Materialien wie PLA oder auch Naturfasern verwenden - Kiefel hat die Maschinenlösung.

 

Diese Wahl ist wichtiger als je zuvor, da der Drang der Endverbraucher nach nachhaltigen und grünen Verpackungen höher ist als je zuvor. Kiefel bietet Ihnen schon heute die Lösungen von morgen - Thermoformen mit Naturfasern - Kiefel Fiber Thermoforming.

Faser Thermoformen

Steigende Anforderungen an nachhaltige Verpackungslösungen

Beim Fiber Thermoforming (zu deutsch: Faserformen) verarbeiten wir Zellulose in höchster Qualität. Diese kann aus nachwachsenden Rohstoffen, wie Holz, Pflanzen oder Zuckerrohr direkt gewonnen werden (virgin fiber/Primärfaser) - alternativ aber auch aus recyceltem Altpapier (recycelte Zellulose/Sekundärfaser).

Materialverarbeitung auf höchstem Qualitätsniveau

Wir verstehen uns als Lösungsanbieter. Unsere Kunden haben nun auch die Möglichkeit Fasern aus der Natur weiterzuverarbeiten und neue Verpackungen - egal ob mit virgin fiber oder recyceltem Altpapier - entstehen zu lassen. Kiefel bietet für jeden Anwendungsfall die passende Anlage für die Herstellung Ihrer Produkte.

 

Faserformteile von Kiefel-Anlagen begegnen Ihnen in den Bereichen Lebensmittel, hochwertiger Technologieverpackungen, Produkt- und Transportschutz als auch in der Landwirtschaft bzw. im Garten-Bedarf.

Lebensmittel & Getränke z. B. Früchte/Gemüse, Kekse/Pralinen, Kaffeebecher
Landwirtschaft, z. B. Blumentöpfe, Saatgut-Trays

Entdecken Sie unsere Faser-Produktbereiche

Egal ob wasserundurchlässig, biologisch abbaubar oder optimaler Produktschutz - Kiefel macht's möglich!

Kosmetik-/Pharma-/Schutz-Verpackungen z. B. für Smartphones

Nachwachsender Rohstoff

Verarbeitung von Primärfasern für die Lebensmittelindustrie & anspruchsvolle Technologie-Verpackungen

Primärfasern eignen sich vorrangig für Verpackungen von Lebensmitteln und Getränken wie z. B. Früchte, Keks- oder Pralinenverpackungen, Kaffeebecher oder für hochwertige Verpackungen von Technologiegütern z. B. für Smartphones, aber auch für Arzneimittel und in der Kosmetikindustrie.

Es enstehen anspruchsvolle und optisch hochwertige Verpackungen mit gleichmäßigem Farbverlauf, die den Hygiene-Standards von Lebensmittel-, Pharma- und Kosmetikindustrie gerecht werden. 

Die Produkte werden mit höchster Oberflächen-Qualität auf unseren Kiefel-Anlagen erzeugt.

Verpackungen aus Altpapier

Verarbeitung von Sekundärfasern für die Landwirtschaft/Gärtnereien & Schutz-/Transportverpackungen

Sekundärfasern punkten im Bereich der Schutzverpackungen und bei Agrarprodukten. Beispiele sind Pflanzgefäße wie Blumentöpfe, Saatgut-Trays oder Transportschutzverpackung für Industriegüter.

Einfache und funktionale Verpackungslösungen sind das Ergebnis.

Die Verpackungen bestechen durch günstige Produktionskosten, der Möglichkeit der Stoff-Wiederverwertung und somit recyceltes Altpapier wiederzuverwenden sowie einem konkurrenzfähigem/günstigem Endprodukt.

Benefits fasergeformter Lösungen

Optimaler Produktschutz

Stoßabsorbierend, widerstandsfähig, volumenreduzierend

Nachhaltige Verpackungslösungen

Biologisch abbaubar, Wiederverwendung von Altpapier bzw. Verwendung von nachwachsenden Rohstoffen, geringer CO2-Footprint

Veredelung 

Fett- und wasserabweisende Produkte durch Beschichtung oder Materialzusammensetzung, Oberflächenveredelung mit Farbe & Druck

Individuelles Produktdesign

Vielfältige Optionen in der Produktgestaltung sowie Herstellung auch komplexer Geometrien möglich

Von Altpapier zu neuen Faserform-Verpackungen

Technologien und Lösungen von Kiefel machen's möglich.

Papier und Pappe – zuvor aufgelöst im Wasserbad – bilden das Ausgangsmaterial, auch Pulpe genannt. Mit Hilfe von Druck wird zu Beginn bereits der Großteil des Wassers entzogen, dabei entsteht eine feuchte Grundform.


Danach wird die feuchte Grundform mit hohem Druck und Temperatur getrocknet, um die Restfeuchtigkeit zu entziehen. Die Zusammenwirkung aus dem sprichwörtlichen Backen und Pressen mit hohem Druck ergibt die hohe Festigkeit des Materials. Der Weg für den Einsatz z.B. als formstabiles, hochwertiges Verpackungsmaterial ist geebnet.


Alternativ können auch frische Fasern, also frischer Zellstoff verwendet werden um den Vorschriften der Nahrungsmittelindustrie für Verpackungen aus Papier gerecht zu werden.

Der Kiefel-Prozess im Überblick:

  1. Rohmaterial (Primär- oder Sekundärfaser)
  2. Stoffaufbereitung: Verfeinerung mit Wasser auf geringere Stoffkonzentration
  3. Formen: Wasser-/Fasergemisch wird über Formwerkzeug durch Unterdruck angesaugt
  4. Vorpressen: kontinuierliche Wasserabsaugung, vorpressen des vorgeformten Produktes mit elastischem Werkzeug, weitere Entwässerung
  5. Heißpressen: Reduktion der Restfeuchtigkeit durch Druck und Hitze, Verfeinerung von Konturen/Gravuren, Übergabe auf Hubförderband
  6. Qualitätsprüfung durch z. B. Kameraüberwachung (Option)
  7. Automatisierung durch z. B. Sleeving, Boxing (Option)
Thermoformprozess Kiefel NATUREFORMER KFT 90

Unsere Anlagenlösung - NATUREFORMER KFT 90

Besonderes Herstellungsverfahren bei Kiefel

Die Besonderheiten des Herstellungsverfahrens von Kiefel liegt im Thermoform-Prozess selbst: Das Ansaugverfahren in Kombination mit einer kalten Pre-Pressing-Technologie reduziert die Restfeuchtigkeit auf ca. 60 %.

Das finale Pressen mittels erhitztem Werkzeug senkt die Restfeuchtigkeit auf ca. 7%. Diese neue technologische Prozesskette erlaubt Zykluszeiten von nur 15 Sekunden* und feinste, hochwertige Oberflächen.

*bezogen auf unser Referenzprodukt

Alexander Huber

Unsere KFT 90 steht für kundengerechte Automatisierung, Schnelligkeit sowie höchste Formgenauigkeit und Flexibilität.
Alexander Huber, Manager Fiber Products

Warum Fiber Thermoforming mit Kiefel-Anlagen?

Benefits der KFT 90

Alles aus einer Hand vom Systemanbieter

Von der Stoffaufbereitung bis zur Automatisierung -  Anlagenkonzept mit integriertem Pulp Becken bis hin zur Verpackung des Endproduktes

Top-Produktqualität

Extrem hohe Formgenauigkeit durch formgebundenes Trocknen in der Heißpresse

Werkzeug-Kompetenz

Automatisierter Werkzeugwechsel innerhalb 15 Min.; Flexible Werkzeuggestaltung (max. Produktvariabilität); Werkzeugberechnung mittels Simulationsberechnung (FEM); variable Werkzeug-Grundstellungen

Bewährte Kiefel-Module

Erprobtes und zuverlässiges Kniehebelkonzept mit Servoantrieb, höchste Presskraft von 600 kN, seit Jahren erfolgreich im Markt etabliert, ausgereiftes System

Automatisierung

Automatisierungslösungen wie stapeln/sortieren/kippen/boxing/sleeving, Qualitätsprüfung durch Kamerainspektion

Geringer Energieverbrauch

Minimale Materialfeuchte durch Vorpressen, optimale Werkzeugisolation und konturnahe Werkzeugbeheizung

Baugrößen und Ausführungen der KFT 90

Den NATUREFORMER gibt es in den Ausführungen Flex und Speed. Die KFT 90 Speed bietet den Vorteil einer geringeren Aufstellfläche und einem einfachen, manuellen Werkzeugwechsel - ein perfektes Einsteigermodell für fasergeformte Produkte.

Darf es etwas mehr sein?

Bei der KFT 90 Flex kommen Sie in den Genuss eines vollautomatisierten Werkzeugwechsels dank innovativer Robotertechnologie. Zudem kann ihr Produkt flexibel mit einer Höhe von bis zu 250 mm geformt werden.

 

  KFT 90 Flex KFT 90 Speed
Formfläche - mm 900 x 600 900 x 600
Maximale Höhe des geformten Teils - mm 250 120
Presskraft - kN 600 600
Schussgewicht - g 700 300
Zykluszeit - Sekunden 15* 15*

*bezogen auf unser Referenzprodukt

Kontaktieren Sie uns!

Kontaktieren Sie das Fiber-Team und fragen Sie Ihr Produkt bei uns an!

Für Fragen, Wünsche und Anregungen stehen wir selbstverständlich gerne zur Verfügung.

Schreiben Sie uns einfach eine E-Mail an fiber@kiefel.com

rufen Sie uns an unter +49 8654 78 - 386 

oder kontaktieren Sie uns über das Kontaktformular (siehe folgender Link).