Dr. Peter Ramsauer MdB im Gespräch mit der KIEFEL GmbH

22 okt 2018

Dr. Peter Ramsauer MdB, Vorsitzender des Bundestagsausschusses für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung, im Gespräch mit Thomas J. Halletz, CEO der KIEFEL GmbH

Frankfurt/Freilassing, 22. Oktober 2018. Offene Märkte und freier Handel ohne Barrieren sind von entscheidender Bedeutung für die Unternehmen des Maschinen- und Anlagenbaus. Insbesondere global agierende mittelständische Betriebe, darunter auch die häufig zitierten „Hidden Champions“, sind auf einen funktionierenden Freihandel angewiesen. Nur so können sie eine starke Position im internationalen Wettbewerb einnehmen und einen wichtigen Beitrag für Arbeitsplätze und Wohlstand in ihrer Region leisten. Das haben das Unternehmen Kiefel aus Freilassing und der VDMA im Rahmen einer Betriebsbesichtigung gegenüber dem Bundestagsabgeordneten Dr. Peter Ramsauer betont.


„Wir entwickeln und produzieren unsere Anlagen in Freilassing und haben eine Exportquote von 90 Prozent. Die Freiheit des internationalen Waren- und Dienstleistungsverkehrs ist für unser Unternehmen und unseren Standort hier daher lebenswichtig“ sagte Thomas J. Halletz, CEO von Kiefel. Besonders die Entsendung von Monteuren innerhalb Europas sei mit steigendem bürokratischem Aufwand verbunden.


„Starke Mittelstandsunternehmen, wie Kiefel, sind das Rückgrat der Deutschen Wirtschaft. Um sie werden wir weltweit beneidet. Die Politik muss alles dafür tun, ihnen freiheitliche Rahmenbedingungen zu gewährleisten und ihnen die Weltmärkte offen zu halten“ sagte Ramsauer nach dem Gespräch.

 

Unterschiedliche Regelwerke behindern den Mittelstand


Im Gespräch mit dem Vorsitzenden des Bundestagsausschusses für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung, Dr. Peter Ramsauer (CSU), erläuterte das mittelständische Unternehmen, das am Stammsitz in Freilassing rund 580Mitarbeiter beschäftigt, warum die „Hidden Champions“ mehr Einsatz der Politik für den Freihandel erwarten. 


„Wir exportieren unsere Anlagen weltweit. Damit sind vielseitige Anforderungen und komplexe technische Regelwerke verbunden, die den Export nicht immer einfach machen. Freihandelsabkommen sind vor diesem Hintergrund sehr wichtig, denn sie bauen sogenannte nichttarifäre Handelshemmnisse ab und machen uns somit wettbewerbsfähiger,“ erläutert Halletz, dessen Unternehmen zu den Weltmarktführern in der Konzeption und Herstellung von Maschinen für die Verarbeitung von Kunststofffolien ist.


Über 600.000 Arbeitsplätze im Maschinenbau vom Exportgeschäft abhängig


Ulrich Ackermann, Leiter der VDMA Außenwirtschaft, zeichnete das Bild etwas weiter und unterstrich die Bedeutung des Freihandels für den gesamten Maschinen- und Anlagenbau:  „Der Maschinenbau aus Deutschland hat im Jahr 2017 rund 226 Milliarden Euro umgesetzt, die Exportquote liegt bei über 78 Prozent. Mehr als 600.000 Arbeitsplätze sind direkt vom Export abhängig. Daran wird deutlich, welch großen Stellenwert der Außenhandel für den industriellen Mittelstand hat.“ 

Hinzu komme, dass mittlerweile rund 35 Prozent des Exports in Länder mit hohen Einfuhrhürden gehe. „Freihandel braucht daher die klare Fürsprache in der deutschen Politik, denn es geht letztlich um Arbeitsplätze und Wohlstand in unserem Land. Protektionismus und Abschottung werden hingegen alle Marktteilnehmer im In- und Ausland zu Verlierern machen“, betonte Ackermann.


Über die KIEFEL GmbH


Kiefel zählt zu den Weltmarktführen in der Konzeption und Herstellung von Maschinen für die Verarbeitung von Kunststofffolien. Die Kernkompetenzen liegen dabei in den Schlüssel-Technologien Fügen und Formen. Als Partner namhafter Hersteller liefert die KIEFEL GmbH in die Automobil-, Medizintechnik-, Kühlschrank- und Verpackungsindustrie. Stammsitz der KIEFEL GmbH ist Freilassing/Deutschland – das Unternehmen produziert zudem in Österreich, Tschechien, Niederlande, China, Indonesien, betreibt weitere Niederlassungen in den USA, Frankreich, den Niederlanden, Russland, China, Brasilien, Indonesien und Indien und ist durch Vertriebspartner in über 60 Ländern weltweit vertreten. Die KIEFEL GmbH gehört zur Brückner-Gruppe, Siegsdorf, einem weltweit führenden Anbieter von Maschinen und Anlagen für die Kunststoff-Verarbeitung.


Über den VDMA


Der Verband Deutscher Maschinen- und Anlagenbau (VDMA) vertritt fast 3.200 vorrangig mittelständische Mitgliedsunternehmen der Investitionsgüterindustrie und ist damit einer der mitgliederstärksten Industrieverbände in Europa. Über 78 Prozent der deutschen Maschinenbauproduktion gehen in den Export. Mit einem Umsatz von rund 226 Milliarden Euro (2017) ist er einer der führenden Industriezweige in Deutschland.

 

Zum rfo-Bericht

ALTTEXT
ALTTEXT

Downloads

kiefel.news.Our PDF documents for more detailed Information about our Specific Solutions

kiefel.news.More News

kiefel.news.More News Subline

09 sep 2019

Tray to tray recycled post-consumer PET

Kiefel Packaging is showcasing a 100% post-consumer, tray to tray recycled PET egg tray.
Meer informatie
05 sep 2019

BSH Hausgeräte chooses Kiefel

The new machine concept ensures the highest quality and lowers production costs
Meer informatie
30 jul 2019

Packaging Dialogue Days 2019 – Review

The presentation of a new machine generation, accompanied by informative presentations and exciting expert dialogue was a genuine highlight. The event was attractively framed by the newly constructed training centre at Kiefel in Freilassing. The...
Meer informatie
Circular economy in the packaging industry.
16 jul 2019

New Opportunity for Packaging: Design for Recycling

Whoever considers products starting from their end will achieve optimally packaging solutions. The task: Ideal product protection. The requirement: Exterior permitting effective advertising. The aim: Optimal recycling. Everything is possible …
Meer informatie
05 jul 2019

Kiefel Packaging: Concentrated Know-how at the Micheldorf Site in Austria

From design to toolmaking to automation.
Meer informatie
Thermoformen Verpackung - Besprechung
05 jul 2019

The Next Generation of the KTR 5.2 Speed Cup-forming System from Kiefel at the K 2019

Enhancing production and efficiency - the thermoforming specialists at Kiefel GmbH, Freilassing, have focused on the continued development of the tried-and-tested cup-forming machines for the KTR 5.2 Speed. An integrated approach has allowed Kiefel...
Meer informatie
© KIEFEL GmbH
04 jul 2019

Speedformer KMD 78.2 Speed – Launch of a new generation -Thermoforming Simplified

What happens when designers of KIEFEL GmbH, Freilassing, unite essential customer requirements with regard to steel rule machines? The Speedformer KMD 78.2 Speed is born! Let us take your breath away at the K 2019 in Düsseldorf at the Kiefel booth...
Meer informatie
The new thermoformer will supply existing customers and new programs. T.O. Plastics installed it in a Class 8 clean room in Otsego, Minn. | © T.O. Plastics Inc.
03 jul 2019

T.O. Plastics Inc. is aiming for more complex packaging jobs with a new Kiefel thermoformer

Custom thermoformed plastic packaging and parts: T.O. Plastics, Clearwater, MN, provides top-of-the-line medical device thermoforming with state-of-the-art certified Class 8 cleanrooms and high-speed in-line thermoforming equipment.
Meer informatie
01 jul 2019

Kiefel Packaging: New PREMIUM Steel Rule Tooling for Mid-sized production runs

Kiefel Packaging has developed a new standard tooling for thermoformed trays and clamshell packaging, which offers excellent value for money and has short delivery times.
Meer informatie